Patricia Samstag, 13. August 2022 von Patricia

Mein erster Sieg - GolfUppsala-Edenhof (Schweden)

Es ist noch immer schwer in Worte zu fassen und zu verstehen was in der letzten Woche eigentlich passiert ist. Am Ende war es nicht nur der Moment des Sieges, der überwältigend war.
Mindestens genauso wichtig für mich persönlich ist das daraus entstandene Selbstbewusstsein zu wissen, dass der Weg, den ich gehe, und vor allem wie ich ihn gehe, der Richtige ist. Es war eine unglaubliche Woche in Schweden, die ich nicht nur viel Training, sondern zu einem großen Teil auch Jimmy zu verdanken habe. 

Ohne seine Unterstützung in allen Höhen und Tiefen der letzten Jahre, sowie seinen Ehrgeiz mich immer zu pushen weiterzukämpfen, auch wenn die Ergebnisse mal nicht da waren, wäre ich heute nicht an dem Punkt, an dem ich bin.

Obwohl mein Eisenspiel zu Beginn der Woche noch nicht optimal war, bin ich besonders froh, dass meine Einstellung zum Spiel, mit Selbstvertrauen an jeden Schlag zu gehen, und auf die anderen Bereiche zu vertrauen, mich in eine so gute Ausgangsposition fürs Matchplay gebracht haben. 

Vom Zählspiel ins Matchplay habe ich mir vorgenommen, mich vollkommen auf mein Spiel zu fokussieren und nicht von den Schlägen anderer beeinflussen zu lassen. 
Am Ende hatte ich mich während den Runden so sehr darauf konzentriert mein Spiel zu spielen, den Tag und die Chance dort sein zu dürfen zu genießen, jeden Schlag so zu spielen als würde ich mich im Training gegen andere zuhause auf der Range battlen, dass ich gar nicht richtig mitbekommen habe, dass der Drive und Pitch auf Bahn 7 bereits über den Sieg entscheiden könnten.

Patricia Freitag, 8. Juli 2022 von Patricia

Hauts de France - Pas de Calais Golf Open 30.Juni-2.Juli (Frankreich) und Trust Golf Links Series - Ramside Hall GC 6.-8. Juli (England)

Eine weitere Woche im Stretch der 8 Turniere ist geschafft und eine weitere Top 10 Platzierung eingefahren.

Der Golfplatz Saint Omer liegt im Norden Frankreichs, nahe Calais, und wurde entlang der vorhandenen Landschaft mit all ihren Höhenunterschieden und Schräglagen gebaut. So spielten wir Par 3 Bahnen mit 190m, welche sich durch die Höhenunterschiede knapp 30 Meter kürzer spielen, sowie Par 5 Bahnen mit 390m, bei welchen man trotzdem nochmal zwei weitere Schläge bis aufs Grün gebraucht hat, um sich den Hang hoch zu kämpfen. 

Tapfer unterstützt wurde in der Woche von Patrick Baumann, welcher wie schon im vergangenen Jahr bei meinem ersten Start auf der Ladies European Tour in Schweden, Caddy gemacht hat. 

Das Event wurde vom 30. Juli bis zum 2. Juli zusammen mit der Alps Tour der Herren (eine Tour unter der Challenge Tour) ausgetragen. Leider hatten wir in diesem Jahr nicht wie letztes Jahr in Rom gemischte Flights, sondern sind immer im Wechsel, ein Frauen-, ein Männer Flight gestartet.

Mit einer -4 (69) lag ich nach dem ersten Tag auf einem geteilten ersten Platz. Leider musste ich diesen am zweiten Tag abgeben. Mit einer Runde von +4 verlor ich am zweiten Tag einige Plätze. Im zweitletzten Flight der Damen, mit Kamerateam, Zuschauern und Score Board, startete ich in den dritten Tag. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in den Rhythmus zu kommen und einem etwas zu vorsichtigen Spiel, konnte ich mich von +3 nach 4 Bahnen wieder zurück kämpfen und am Ende eine Even Par Runde unterschreiben. 

Auch das erste Event unserer Reise nach England ist bereits gespielt. Gespielt wurde es in Durham, etwa 2,5 Stunden nördlich von Manchester. Die 18 Bahnen waren eine Mischung aus einem Links Course und einem Park Land Kurs. 

Interessant wurde das Turnier für mich jedoch nicht vorwiegend durch den Platz bzw. die Windbedingungen, sondern vielmehr durch meine nicht angekommene Ausrüstung. Leider habe ich in Frankfurt am Flughafen von innerhalb des Flugzeuges meine Schläger außerhalb gesehen, wo sie auch nach dem Start noch lagen. Ohne Klamotten und ohne Golfschläger ging es für mich trotzdem Richtung Golfclub und auf die Proberunde. Selten habe ich einen Golfclub mit so hilfsbereiten Mitgliedern erlebt wie dieser. Für die Proberunde hatte ich am Ende 6 Bags von Mitgliedern, dem dortigen Pro, sowie Helfern zur Auswahl vor mir stehen. Da meine Schläger wie auch Klamotten erst am Abend nach dem ersten Turniertag angekommen sind, habe ich meine erste Runde mit Leihschlägern bestritten. Nachdem ich am ersten Tag eine der anstrengendsten Runde meiner Karriere hatte, war ich sehr froh ab Tag zwei mit meinen eigenen Schlägern, bei welchen ich die Längen, Flughöhe und das Spin Verhalten kenne, spielen zu können. Trotz einer guten zweiten Runde gelang es mir am Ende leider nur noch mich auf einen 26 Platz vorzuarbeiten. 

Nach vielen unglücklichen Verkettungen auf dem Hinflug, hatte ich dafür am Ende der Woche etwas Glück. Unser zweites Event in England ist heute gestartet und liegt nur etwas mehr als 1 Stunde von St. Andrews und 10min von dem Platz, auf welchem die Scottish Open gespielt werden, entfernt. Sehr spontan gelang es mir und einer weiteren Spielerin, mit der ich hier in England reise, Karten für „The Open“ in St. Andrews für einen der Proberunde-Tage zu ergattern. Auch wenn ich schon auf einigen Turnieren war, war es überwältigend zu sehen, was um den Golfclub herum aufgebaut wurde. Neben grandiosen Spielern wie Adam Scott, Justin Thomas und Dustin Johnson, konnten wir einem anderen Star sehr nahe zusehen. Tiger Woods live und ca. 1 Meter entfernt spielen zu sehen und Eindrücke in die Vorgehensweise seiner Proberunde zu bekommen war wirklich eindrucksvoll und unvergesslich. Justin Thomas, welcher mit seinem Vater und gemeinsam mit Tiger auf den Platz ging, war nach seiner Runde sehr entspannt und hat sich sogar einige Minuten Zeit genommen über sein Training, seine Drills und seine Proberunde mit mir zu reden. Mit unvergesslichen Eindrücken bin ich heute morgen mit einer -4 in das nächste Event gestartet. 

Ich danke Dir, dass Du mich unterstützt und an mich glaubst.

Patricia Sonntag, 5. Juni 2022 von Patricia

AMUNDI Czech Ladies Challenge Prag 3.-5. Juni 2022

In der vergangenen Woche wurde die AMUNDI Czech Ladies Challenge im Prague City Golf Club ausgetragen. Der Golfclub ist nicht nur Austragungsort der Ladies European Tour Access Series, sondern war bereits auch Austragungsort für die Challenge Tour der Herren. Dementsprechend lang wurde der Platz an der ein oder anderen Bahn gespielt. Mit einem Mix aus den Tee Boxen der Challenge Tour, den weißen und gelben Abschlägen, hatte der Platz so einige Hindernisse in der Landezone der Drives zu bieten.
Die Hauptschwierigkeit erlangt der Platz jedoch nicht durch die Abschläge. Vor allem bei den Schlägen ins Grün galt es aufmerksam zu sein. Durch die vielen Wellen innerhalb der Grüns, welche zum Teil 4 Meter Höhenunterschied auf weißen, wurde bereits ein Schlag, der einen Meter außerhalb des Plateaus landet, mit einem Putt bestraft, der statt 5 Meter plötzlich 20 Meter lang war. Zum Teil hatte man fast das Gefühl, als würden wir auf den Grüns an einer Minigolf Challenge teilnehmen.

Nichts destotrotz habe ich einige Birdies versenken können. Auch wenn ich mir an einigen Bahnen das Leben durchaus schwer gemacht habe, gelang es mir am Ende trotzdem mit Scores von 75(+3)- 73(+1)- 75(+3) eine weitere Top 20 Platzierung einzufahren. 

Ab morgen geht es nun in Toulouse, Frankreich, bei den Montauban Ladies Open weiter. 

Danke, dass Ihr an mich glaubt und mich auf meinem Weg unterstütz!

Patricia Montag, 16. Mai 2022 von Patricia

Flumserberg Ladies Open

Bereits zum 9.ten mal fanden die Flumserberg Ladies Open, ausgetragen im GC Gams-Werdenberg statt. Auch für mich war es bereits das dritte Jahr in dem ich in der Schweiz spielen durfte. 

Gelegen ist der Golfclub in einer absoluten Traum Kulisse, mit direktem Blick auf die umliegenden Berge und schneebedecktem Gipfel. Geprägt ist der Platz von seinen engen Fairways, welche von Rough und Wasser umgeben sind.

Bei traumhaftem Wetter begann ich das Turnier mit einer +2. Trotz einiger Schauer konnte ich am zweiten Tag die Par 5 Bahnen deutlich besser nutzen und mich insgesamt um 5 Schläge steigern. Mit einem geteilten 16 Platz und 6 Schlägen Rückstand auf die Führende begann die letzte Runde. Auch wenn der Tag mit einem Birdie an Bahn eins sehr vielversprechend startete, sah es nach der zweiten Bahn so aus, als wäre die Aufholjagd bereits frühzeitig beendet. Mit zwei Bällen im Wasser, musste ich mir leider eine 8 auf der Scorekarte notieren.

Ganz getreu meinem Motto: “Kopf hoch - Brust raus - lächeln - genießen und vor allem nie zweifeln, egal was zuvor passiert ist“, habe ich weiter mein Bestes gegeben und mich nicht unterkriegen lassen. Es hat sich ausgezahlt: passend zur 8 and der zweiten Bahn, fielen 7 Birdies und ein Eagle auf den nächsten 16 Bahnen.

Trotz der Startschwierigkeiten am letzten Tag bin ich überglücklich mich am Ende mit Runden von 74-69-66 und nur einem Schlag Rückstand, auf den 2.ten Platz gespielt zu haben. Besonders freut mich, dass sich die letzten Wochen mit deutlich mehr Zeit auf dem Putting Grün endlich ausgezahlt haben und am letzten Tag ein paar mehr als sonst gefallen sind. Insgesamt 13 Birdies, davon 8 am letzten Tag, und 1 Eagle konnte ich mir über drei Tage erarbeiten. 

Nun geht es direkt weiter in etwas nördlicheren Gefilden: Ab Donnerstag startet unser drittes Event der Saison in Schweden, im Tegelberga Golfklubb.

(Foto: stauffi.com)

Patricia Freitag, 5. August 2022 von Patricia

Vasteras Open presented by PadelPitch 03.-05.August (Schweden)

Die erste aus 5 Wochen in Schweden ist bereits vorüber. Direkt zu Beginn unseres Sommers im Norden, machte das schwedische Wetter seinem Namen alle Ehre. Von T-Shirt Wetter bis zu einer Gewitterunterbrechung und strömendem Regen am letzten Tag, hatte Stockholm alles für uns im Angebot. 

Mit drei Birdies und einem Bogey hatte ich einen sehr soliden Start in das Turnier der vergangenen Woche. Durch blöde Fehler rund ums Grün, habe ich mir in der zweiten Runde leider schon recht früh einige Bogeys und ein Doppelbogey eingefangen. Auch wenn es normalerweise meine Stärke ist, Fehler schnell abzuhacken und ruhig zu bleiben, hat mich meine Chip Odyssey an Bahn 7 etwas aus dem Spiel gebracht. Mit einer +7 und gesamt fünf über Par habe ich meine dritte Runde auf einem 19.ten Platz gestartet. Auch in der letzten Runde verlief mein Start etwas holprig. Bereits nach 8 Bahnen lag ich drei über Par. Pünktlich zur Gewitterunterbrechung und dem Beginn von strömendem Regen für den Rest unserer Runde, habe ich mich jedoch zurückgekämpft und in den nächsten 10 Bahnen 4 Birdies gespielt. Mit -1 und einer weiteren Top 10 Platzierung konnte ich das erste der vier Turniere in Schweden beenden. 

Ab morgen startet bereits die zweite Turnierwoche in der Nähe von Stockholm. Anders als bei allen anderen Events, spielen wir in den kommenden Tagen nicht nur Zählspiel, sondern auch Matchplay. Nach zwei Runden Zählspiel werden die besten 32 Spieler am dritten Tag drei Runden Matchplay und am vierten Tag zwei Runden Matchplay spielen. 

Vielen Dank, dass Ihr Teil meines Teams seid und mich auf meinem Weg unterstützt.

Patricia Samstag, 23. Juli 2022 von Patricia

Trust Golf Links Series - The Musselburgh GC 14.-16.Juli (Schottland) und Santander Golf Tour Malaga 21.-23.Juli (Spanien)

Zwei weitere unvergessliche Wochen liegen hinter mir. Auch wenn ich zu Beginn der Turnierserie von 8 Wochen am Stück noch skeptisch war, ob es die richtige Entscheidung ist, anders als alle Mädels, kein einziges Event sausen zu lassen, hat sich die Arbeit am Ende ausgezahlt.

In meinem vorletzten Event in Schottland, im The Musselburgh Golfclub, konnte ich an mein Ergebnis zu Beginn der Saison anknüpfen. Ein weiterer zweiter Platz. Nicht ganz wie in der Schweiz gab es in dieser Woche kein Doppelpaar gefolgt von 8 Birdies und einem Eagle. Vielmehr konnte ich mit vielen Fairways und Grüntreffern mir gute Birdie Chancen erarbeiten. Ich bin unglaublich glücklich, dass sich die Arbeit, welche ich investiere, auszahlt. 

Mit einem sehr guten Gefühl zu meinem Spiel, ging es für mich von Edinburgh nach Zürich, wo ich bei einem Pro Am im Golfclub Holzhäusern, einem LET Platz, teilgenommen habe. Es war eine gelungene Abwechslung zu den Turnieren in den vergangenen Wochen und ein wirklich großartig organisiertes Event von Carolin Rominger. 

Im Anschluss habe ich noch einen kurzen Abstecher nach Kirchheim gemacht, um mit Jimmy zu trainieren, bevor es für mich nach Spanien ging. Nach kühlen Temperaturen in Schottland war Malaga ein großer Temperaturumschwung. Der Golfclub Torrequebrada liegt circa 10 Minuten von Malaga entfernt und führt durch die sehr hügelige Landschaft der Region. Eine der Spielerinnen, welche dort beheimatet ist, sagte mir während des Turniers, dass es das erste Mal sei, dass sie den Golfclub ohne Cart spielt. Der Platz in der vergangenen Woche hat jedem Spieler also fitnesstechnisch so einiges abverlangt. Sollte es die Möglichkeit geben, kann ich trotzdem wärmstens empfehlen, diesen Platz einmal zu spielen. 

Nicht nur der Platz war in einem unglaublichen Zustand, auch mit meinem Spiel in der vergangenen Woche und einer weiteren erreichten Top 5 Platzierung bin ich sehr zufrieden. 

Auch wenn ich nach der Runde etwas enttäuscht war, mit einem Doppelbogey und einem Bogey aufgehört zu haben und damit eine Top 3 Platzierung zu verpassen, nehme ich diese Bahnen mit, um es beim nächsten Event besser zu machen. Wie sagt man so schön: Aus Fehlern kann man am meisten Lernen. 

Nun liegt eine freie Woche in der Heimat vor mir, bevor es am Samstag für die nächsten 5 Wochen nach Schweden geht. 

Ich danke Dir, dass Du mich unterstützt und mir die Möglichkeit gibst meinem Traum ein Stückchen näher zu kommen. 

Patricia Samstag, 25. Juni 2022 von Patricia

Golf Vlaanderen LETAS Trophy 23.-25. Juni (Belgien)

Millennium Golf, ein unglaublich interessanter Golfplatz, welcher teilweise am Wald und auf der anderen Seite entlang eines großen Sees gebaut ist. Durch die Bahnen direkt am See mit abfallenden Fairways zum Wasser, erinnert die Bahn 9 und 18 an den jedem bekannten Platz TPC Sawgrass. 

Nachdem ich am Dienstag wegen einer handfesten Erkältung leider nach 9 Loch meine Proberunde abbrechen musste, habe ich auch den Mittwoch noch zu Hause verbracht. 

Am Donnerstag ging dann trotzdem das Turnier für mich los. Auch wenn ich körperlich zu Beginn des Turniers noch nicht wieder 100% fit war, bin ich sehr froh mit Runden von 76(+4)-73(+1) trotzdem akzeptable Runde nach Hause gebracht zu haben. Mit sehr viel Schlaf und deutlich besser regeneriert als noch zu Beginn des Turniers, war das einzige Ziel am dritten Tag einige Plätze gut zu machen und eine möglichst tiefe Runde reinzubringen. Mit insgesamt 7 Birdies, jedoch 3 Bogeys, konnte ich mich auf einen 13.ten Platz und damit um 25 Plätze vorarbeiten. 

Ab Donnerstag geht der Stretch an Turnieren im Norden Frankreichs, in Calais, weiter.

Vielen Dank, dass Ihr auf meiner Tour durch Europa auf dem Weg zur LET Karte dabei seid.

Patricia Freitag, 17. Juni 2022 von Patricia

Montauban Ladies Open 10.-12. Juni (Frankreich) und Smorum Ladies Open by EC DRIVE 15.-17. Juni (Kopenhagen)

Zunächst einmal möchte ich mich entschuldigen, dass erst mit einer Woche Verspätung mein Bericht zu dieser wie auch letzter Woche kommt. Mit zwei Turnieren nacheinander ohne einen Tag Pause, hat die Reiserei leider einen freien Abend zum Schreiben verhindert.

War noch in der vergangenen Woche in Toulouse das nasse Handtuch mein bester Freund, um sich abzukühlen, so war ich zu Beginn der zweiten Woche froh eine Wintergolfjacke dabei zu haben.

Es waren 10 Runden in 10 Tagen auf zwei Golfplätzen, welche unterschiedlicher nicht sein könnten.

Angefangen hat die Reise in Toulouse, im Golf de Montauban L’Estang. Bereits im vergangenen Jahr haben wir auf dem Platz eines unserer Access Turniere gespielt. Die Anlage grenzt an eine Pferderennbahn, inmitten welcher eine provisorische Range für uns aufgebaut war. Da hat der Schulterblick plötzlich eine ganz andere Bedeutung bekommen, denn die Rennbahn wurde aktiv genutzt wären wir trainiert haben. 

Mit Runden von 74(+2) -69(-3) -76(+4) konnte ich mir eine weitere Top 20 Platzierung erarbeiten. Natürlich war die Enttäuschung nach meiner letzten Runde groß, da ich nicht an das gute Spiel vom Vortag anknüpfen konnte. Mit sehr wenigen getroffenen Grüns am letzten Tag habe ich mir leider nicht allzu viele Birdiechancen erspielen können. Dank meinem an diesem Tag sehr guten Kurzspiel, bin ich froh, dass ich auch an einem Tag, an dem mein langes Spiel nicht gut ist, trotzdem den Score zusammenhalten konnte. 

Breits am Tag nach der dritten Runde in Frankreich, begann die erste Proberunde in Kopenhagen, im Smorum Golfklubb. So offen die Bahnen im Süden Frankreichs waren, so uneinsichtig waren die Bahnen in Dänemark. Der Platz hat seine Schwierigkeit vor allem, durch viele blinde Abschläge und Wasserhindernisse, welche bei Gegenwind einiges an Carry Länge abverlangen, um sie überqueren zu können. Zudem war es eine große Umstellung, von weichen Grüns ohne Wind auf harte Grüns zu treffen, welche vor allem mit Wind sehr wenig Spin angenommen haben. Dank meinem Trainingslager in Spanien zu Beginn der Saison, konnte ich mit den stürmischen Bedingungen sehr gut umgehen. Natürlich heißt das nicht, dass ich jedes Grün getroffen habe, jedoch bin ich sehr froh über die Fortschritte bezüglich Flugkurven abhängig von der Windrichtung beim langen Spiel. Anders als in Frankreich, habe ich leider in Kopenhagen einige Schläge durch mein Short Game sowie Wedges verloren. Auch wenn es noch viel Potential gibt, konnte ich das Turnier am Ende mit einer Top 10 Platzierung und Runden von 70(+0) -75(+5) -72(+2) beenden. 

Ab Donnerstag geht das nächste Event in Belgien im Millennium Golfclub los. 

Vielen Dank, dass du mich in diesem Jahr auf meinem Weg unterstützt! 

Patricia Samstag, 28. Mai 2022 von Patricia

Tegelberga

Die erste aus in Summe 6 Wochen Schweden in dieser Saison liegt hinter mir. Nach absolutem Sonnenbrandwetter in der vergangenen Woche in Gams, hatten wir nun eine Woche mit einem Wechsel aus Sturm, Regen und Sonne. So war auf diesem Platz von 280m Drives bis 100m Schlägen mit einem vollen Eisen 8 alles dabei. Das schwedische Wetter hat uns Spielern mal wieder einiges abverlangt. 

Nach Runden von 75(+4)-73(+2)-78(+7) habe ich das Turnier mit einem 34.Platz beendet. Auch wenn mein langes Spiel weiterhin sehr gut ist, konnte ich leider mein gutes Gefühl für die Grüns aus der Schweiz nicht mit nach Schweden nehmen. 

Nun liegt eine Woche in der Heimat vor mir, um an den Schwachpunkten der letzten zwei Wochen zu arbeiten, bevor es dann nach Prague, Toulouse, Kopenhagen und zum Schluss der 5 Wochen nach Belgien geht.

Patricia Dienstag, 19. April 2022 von Patricia

Terre Blanche Ladies Open

Der Startschuss ist gefallen. Nach einigen Monaten intensiver Vorbereitung und zwei Wochen Training in Spanien war es nun endlich so weit. Das erste Turnier, gespielt im Golf de Terre Blanche in Südfrankreich, stand vor der Türe. Bereits in der vergangenen Saison war der Platz in der Nähe von Nizza Austragungsort für eines der LET Access Turniere. Der Platz ist mit Abstand einer der schönsten, welche ich bisher gespielt habe und immer eine Reise wert. Er zeichnet sich vor allem durch seine Grüns, welche durch verschiedene Plateaus und viele Wellen ihre Schwierigkeit erlangen sowie die sehr hügelige Landschaft inmitten eines geschützten Waldparks.

Nach Runden von 72(+0) -75(+3) habe ich den Cut geschafft und damit meine ersten Punkte für die Order of Merit gesammelt. Leider konnte ich mit einer Runde von 81(+9) am letzten Tag nicht an die zuvor gespielten anknüpfen. Kein Grund jedoch den Kopf in den Sand zu stecken, denn mit weiteren 14 geplanten Events, stehen noch alle Türen offen. Zudem sind nun einige Wochen Zeit, um aus den ersten Erfahrungen des ersten Events zu lernen, die Schwachpunkte auszubügeln und fit und gut vorbereitet ins nächste Event am 12. Mai in der Schweiz zu gehen. 

Also: „Kopf hoch – Brust raus – Lächeln und mein Bestes geben!“ 

Mein Blog

Hier halte ich euch über meine Turniere, mein Training oder andere Neuigkeiten auf dem Laufenden. Wenn du Wünsche zu neuen Artikeln oder Themen hast, würde ich mich freuen, wenn du Kontakt zu mir aufnimmst.

Viel Spaß beim Lesen!

2021

Patricia Sonntag, 19. Dezember 2021 von Patricia

Neuer Ausrüstungs Sponsor

Für 2022 gehe ich mit einem neuen Ausrüstungssponsor an den Start - MIZUNO.

Patricia Dienstag, 24. August 2021 von Patricia

LETAS

Uppsala

Die zweite Woche in Schweden ist bereits vorbei. Nach meiner allersten Top 5 Platzierung in Johannesberg, konnte ich diese Woche direkt mit einem 7.ten Platz und Runden von +1/Par/-3 daran anschließen und bin überglücklich mit diesen Ergebnissen in meine freie Woche zu starten.

Uppsala – Söderby, ein Platz mit einem Pitching Grün, welches so groß ist, dass man sich auf zwei verschiedenen Seiten stehend vor lauter Hügeln und tiefen Bunkern nicht mehr sieht.

Typisch zur schwedischen Landschaft passend, ist der Kurs gespickt mit Doglegs durch den Wald oder um Felsen herumführend.

Diese Woche steht für mich nun eine Turnierpause nach 4 Wochen Turnier am Stück an, welche ich in Smögen, einem Ort ca. eine Stunde nördlich von Göteborg verbringe. Trainieren kann ich in dieser Zeit im Golfclub Sotenäs, Jimmys ehemaligen Heimatclub. Ein bisschen Ausgleich zum Golf gibt’s auch, da ein Teil der Jugend von Kirchheim aktuell auf einer Jugendreise dort ist.

Patricia Samstag, 21. August 2021 von Patricia

LETAS

Johannesberg

72 Loch voller Matchplay sind geschafft. Nach zunächst 2 Tagen Qualifikation mit je drei mal sechs Loch Matchplay, habe ich es in Johannesberg geschafft, mich unter die besten 16 zu spielen und mich damit für die normalen Matchplays, ausgetragen über 18 Loch qualifiziert.

Die Arbeit zwischen Spanien und Schweden auf dem Putting Grün, sowie den Stunden mit Jimmy haben sich also durchaus bemerkbar gemacht.

Neben meiner ersten Top 5 Platzierung gibt es jedoch noch weitere gute Neuigkeiten. Da Spieler wie ich im letzten Jahr nicht die Möglichkeit hatten, sich durch eine Q-School die Tour Karte für die LETAS oder LET zu erspielen, haben wir in dieser Saison ein Re-Ranking nach der Hälfte der Turniere. D.h., dass die Spieler, welche bis dato in der Top 20 der Gesamtrangliste sind, eine bessere Kategorie für die restliche Saison bekommen. Daher kann ich nun stolz sagen: „Von nun an bin ich voll spielberechtigtes Mitglied der LETAS“.

Ab morgen startet dann das zweite Turnier in Schweden. Diesmal wieder im ganz regulären Zählspiel Format.

Patricia Sonntag, 19. Dezember 2021 von Patricia

LETAS

Barcelona

Nun ist bereits eine Woche vergangen seit meinem letzten LETAS Event der Saison. 

Gespielt wurde unser finales Event auf dem Real Club de Golf El Prat in Barcelona, auf welchem bereits die Spanish Open mit Spielern wie Severiano Ballesteros, José Maria Olazábal und Sergio Garcia ausgetragen wurden. Neben sehr vielen Bunkern, welche wirklich gut in der Lande Zone platziert liegen, zeichnet sich der Platz durch einige Doglegs inmitten von einem Wald aus Pinien aus. Mit Runden von 77(+5)-77(+5) sowie einer finalen Runde von 70(-2) und damit einer weiteren Top 10 Platzierung als finales Ergebnis der Saison, ist meine erste Saison auf  der LETAS beendet. 

Nach 13 gespielten Events habe ich die Saison mit einem 12.ten Platz in der Order of Merit beendet und mich damit direkt für das Finale der Ladies European Tour Q-School qualifiziert. Ausgetragen wird dieses Event ab dem 16. Dezember im Golfclub La Manga in Spanien. Neben einer Qualifizierung für das Finale konnte ich mir dank meines Rankings in der Order of Merit bereits jetzt eine volle Tour Karte für die LETAS in der Saison 2022 und eine eingeschränkte Kategorie auf der LET sichern. 

In den kommenden 5 Wochen, welche ich in Kirchheim verbringe, werde ich neben dem Golf sehr viel Zeit für sowohl Kraft als auch Ausdauertraining verwenden, um für die 8-9 Runden bei der Q-School gut gewappnet zu sein. 

Danke, dass du mich in diesem Jahr unterstützt, und es mir dadurch ermöglichst, meinem Traum ein Stückchen näher zu kommen. 

 

Liebe Grüße

Patricia Isabel Schmidt

Patricia Freitag, 27. August 2021 von Patricia

Schweden

Allerum Open + PGA Championship by Trelleborg Kommun

Bei den Allerum Open hat Schweden uns eine extra Herausforderung gestellt: Wind mit 30 km/h und in den Spitzen von 50 km/h sowie Starkregen, haben jedem Spieler so einiges abverlangt. Am zweiten Tag hatte ich mit Jimmy als Caddy dann eine echte Erleichterung, die mir auch im Hinblick auf das nachfolgende Turnier sehr geholfen hat. Gemeinsam konnten wir 4 Birdies verbuchen - also auch ganz gut für meine Reisekasse. ;-) 

Trotz dem leider verpassten Cut habe ich mich nicht unterkriegen lassen und die nachfolgenden Tage für die PGA Championship by Trelleborg umso mehr trainiert was sich ausgezahlt hat, denn…. 

…Und damit zur wohl größten Neuigkeit:

Die Allerum Open, welches im vergangenen Jahr mein erstes jemals gespieltes Profi-Event war, habe ich genutzt um mich als Profi umzumelden. Von nun an fehlt also das kleine a hinter meinem Namen und ein neues Kapitel beginnt: 

So konnte ich in Trelleborg bereits mein erstes erspieltes Preisgeld einfahren. Jedoch hat sich die harte Arbeit nicht nur darin widergespiegelt, dass ich nun mein erstes Gehalt als Profi bekommen habe, nein viel mehr noch: Durch meine Leistung in den vergangenen Monaten habe ich eine Einladung zu einem Event der Ladies European Tour erhalten. Ich bin überglücklich darüber, dass sich ganze harte Arbeit ausgezahlt hat und ich ab morgen bei den Skaftö Open aufteen darf.

Patricia Sonntag, 27. Juni 2021 von Patricia

LETAS

Amundi Czech Ladies Challenge

Der Saisonstart ist geschafft. Nach Runden von 71-71-75 (+1) habe ich meine erste Top 10 Platzierung auf der LETAS bei der Amundi Czech Ladies Challenge einfahren können.

Es war eine sehr anstrengende und heiße Woche auf einem Platz, welcher jedem Spieler körperlich sehr viel abverlangt hat. Mit einer Länge von 5800m ist der Golfclub Konopiste nicht nur einer der langen Tour Plätze, bestmöglich lässt er sich auch durch seine sehr hügelige Landschaft beschreiben. Im Sommer wird dort Golf gespielt, im Winter wird das Areal als Skigebiet genutzt.

Ich bin sehr froh, dass sich die harte Arbeit auf der Range im Winter ausgezahlt hat. So habe ich im Schnitt 16 Grüns in Regulation getroffen, wie auch viele Par 5 Bahnen mit dem 2. Schlag erreicht, wodurch ich mir einige sehr gute Birdie Chancen erspielen konnte. Auch wenn die ein oder andere Chance ungenutzt blieb, bin ich überglücklich über diese erste Woche auf der Tour und freue mich schon darauf nächste Woche in Montauban, Frankreich, aufteen zu dürfen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.